Aller Anfang ist schwer! Das dauert alles so lange…

Aller Anfang ist schwer! Das dauert alles so lange...

Gerade am Anfang – wenn du wirklich aus dem Nichts startest – passiert die ersten 3 bis 6 Monate mal genau NICHTS oder nur sehr wenig!

So, jetzt kannst du das Buch schließen und dich deinem nächsten Thema widmen… Oder du bleibst an deinem Erfolg dran!

Marathon oder Sprint

Das Internet ist wie das Leben. Wirf nicht gleich die Flinte ins Korn und bleibe dran. Aller Aufbau benötigt seine Zeit…

Erfolge sind ein Marathon statt einem Sprint!

Natürlich kannst du dir eine Webseite und deine online Auftritte kaufen und mit bezahlter Werbung starten, um mehr Reichweite zu erzielen. Hier sprechen wir allerdings von einem Tagesbudget ab 100€ Minimum, besser 1.000 € aufwärts.

Da dies allerdings selten am Anfang der Fall ist, nutze die Anfangszeit sinnvoll und lasse die Werkzeuge im Internet arbeiten und wachsen.

Der schnelle Anfang

Facebook, Instagram und Google Registrierung für YouTube z.B. sind ein toller Anfang. Die Anmeldung erfolgt sehr schnell und du kannst auch fast alles auf deinem Smartphone oder Tablet machen. Facebook und Instagram kannst du dir schon mal die Unternehmer Tools ansehen und auf Facebook eine Seite erstellen. Mit der Meta Business Suite kannst du auch die beiden Plattformen verbinden und schon mal deinen Namen sichern und Inhalte online stellen.

Der dauerhafte Anfang

Homepage und Google Unternehmen eintragen… Das dauert einfach eine Weile, bietet allerdings langfristig gute Chancen nicht nur Sichtbar zu werden, sondern auch zu bleiben. Erstelle auch deine ersten YouTube Videos. Teilweise werden Inhalte von YouTube und deinem Blog noch nach Jahren aufgerufen. Produziere auch saisonale Inhalte – so wirst du auch durch Suchanfragen in der nächsten Saison gefunden. Die Indizierung deiner Homepage und die vollständige Aufnahme in Suchmaschinen dauert allerdings eine Weile…

Speichern von Inhalten

Gewöhne dir von Anfang an, alle Inhalte, die du in sozialen Medien veröffentlichst, irgendwo gesammelt abzuspeichern. Dank Content Recycling und neue Plattformen kannst du unter Umständen deine Inhalte sehr häufig wieder verwenden. Als z.B. TikTok kam, konnte ich die Plattform schlagartig mit gespeicherten Inhalten füllen – für die TikTok User war alles neu.

Habe Geduld!

Der dauerhafte Anfang ist, deine Homepage zu erstellen und dich bei Google als Unternehmen einzutragen. Das dauert einfach eine Weile, bietet allerdings langfristig gute Chancen, nicht nur sichtbar zu werden, sondern auch zu bleiben. Erstelle auch deine ersten YouTube Videos. Teilweise werden Inhalte von YouTube und deinem Blog noch nach Jahren aufgerufen. Produziere auch saisonale Inhalte – so wirst du auch durch Suchanfragen in der nächsten Saison gefunden. Die Indizierung deiner Homepage und die vollständige Aufnahme in Suchmaschinen dauert allerdings eine Weile…

Habe Geduld! Sollte Geduld nicht deine Stärke sein, dann baue sie jetzt aus. Natürlich kannst du Unmengen an € in Onlinewerbung ausgeben, dann geht es deutlich schneller. Organisch dauert seine Zeit. Ist wie dein eventuell stationäres Geschäft. Es dauert eine Weile bis sich deine Produkte und deine Dienstleistungen herumsprechen. Mundpropaganda benötigt auch seine Zeit. Durch geschickten Umgang in den sozialen Medien und in Foren kommen nun auch Kunden auf dich zu.

Wenn du regelmäßig Zeit mit deinen Plattformen verbringst und auch Inhalte erstellst kommen auch mehr Menschen auf dich zu.

Interagieren statt nur posten ist auch sehr wichtig. Machst du im echten Leben auch – du sprichst mit Menschen, statt nur einfach da zu sein.

Foto von Andrea Piacquadio: https://www.pexels.com/de-de/foto/erntesportlerin-bereit-zum-laufen-3763867/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: